Die Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine ist eine protestantische Freikirche. Sie ist ein europäischer Zweig der internationalen Brüder-Unität. Ihre Wurzeln liegen in der tschechischen Reformation und in der Herrnhuter Bewegung um Nikolaus Ludwig von Zinzendorf.

Wir haben kein eigenes Bekenntnis, sondern glauben mit der ganzen Christenheit an den dreieinigen Gott, wie er sich in der Bibel offenbart. Jesus Christus steht für uns im Zentrum. Er hat uns Liebe, Vergebung und Gemeinschaft gelehrt. Wir vertrauen auf ihn, auch da, wo wir scheitern und schuldig werden. Er begegnet uns als Bruder, der uns befreit, befähigt und beauftragt, seine Liebe weiterzugeben.

Unser Glaube gewinnt Gestalt in unserem Alltag, in unserem Singen, Beten und Arbeiten. Uns ist das Gemeindeleben, in dem alte und neue Glaubensformen gleichermaßen existieren, besonders wichtig. Unsere Mitglieder kennen sich persönlich und versuchen, sich in allen Lebenslagen gegenseitig zu stützen. Ihre internationale Ausstrahlung über fünf Kontinente macht die Brüdergemeine für viele attraktiv und hilft den eigenen Horizont zu erweitern.

In unseren Versammlungen wird viel gesungen und musiziert. Wir setzen uns für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung ein. Mit Wort und Tat wollen wir unsere Hoffnung bezeugen und zum Glauben einladen.

Wir treffen uns regelmäßig zu unseren wöchentlichen Gottesdiensten und Singstunden. Vielfältige, auch außergewöhnliche Veranstaltungen füllen unsere Gemeinde darüber hinaus mit Leben.

In direkter Nachbarschaft mit einem der Standorte unserer Kirchenleitung und der Geschäftsstelle der Herrnhuter Missionshilfe ist Bad Boll ein Ort lebendiger Begegnung der immer wieder neu inspiriert und Lust macht, Gemeinde mit zu gestalten.

Aussendung von Dr. Luzia und Dirk Illiger nach Isoko (Tansania)

25.09.2020 | 17:00 Uhr | Bad Boll, Gemeindezentrum

Herrnhuter Nachmittag

26.09.2020 | 15:00 Uhr | Stuttgart, Gemeindehaus der Gedächtniskirche

Besinnung und Begegnung – Abendgottesdienst

26.09.2020 | 19:00 Uhr | Bad Boll, Gemeindezentrum

(Pfarrerin Andrea Rosenberger-Herb) | Kollekte: Kurhausseelsorge

Herrnhuter Nachmittag

27.09.2020 | 15:30 Uhr | Tübingen, Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde

Das Gemeindeleben wird langsam wieder aufgenommen.

Das Pfarr- und das Kirchenrechnerbüro bleiben vorerst nur telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Bis auf weiteres wird es einmal pro Wochenende eine Versammlung geben. Entweder Samstags 19 Uhr im Gemeindezentrum oder Sonntag 10 Uhr zu einem Gottesdienst an frischer Luft.

Weiterhin verbleiben wir vorerst im gewohnten äußerlichen Abstand zueinander und raten das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes an.

Unser Angebot auf unserer Seite »Digitale Kirche« bleibt weiterhin bestehen.

Wir grüßen euch geschwisterlich,

Pfarrerin Schulze und Pfarrer Reichel

Aus Anlass des gewaltsamen Todes des Afroamerikaners George Floyd durch einen weißen Polizisten und der nachfolgenden Demonstrationen in vielen Ländern der Welt gegen Diskriminierung und Rassismus haben auch Vertreter der Brüder-Unität / Moravian Church, u. a. der Britischen Provinz und der nordamerikanischen Nordprovinz, Stellung bezogen. Die Direktion (Kirchenleitung) der Europäisch-Festländischen Provinz verweist in ihrer Erklärung auf das Leitbild der Provinz und die Tatsache, dass auch hier viele ihrer Mitglieder täglich Rassismus erleben.

Die Losung des Tages

Donnerstag, 24. September 2020

Sie gieren alle, Klein und Groß, nach unrechtem Gewinn, und Propheten und Priester gehen alle mit Lüge um und heilen den Schaden meines Volks nur obenhin, indem sie sagen: »Friede! Friede!«, und ist doch nicht Friede. Jeremia 6,13-14

Ein jeder Baum wird an seiner eigenen Frucht erkannt. Denn man pflückt nicht Feigen von den Dornen, auch liest man nicht Trauben von den Hecken. Ein guter Mensch bringt Gutes hervor aus dem guten Schatz seines Herzens. Lukas 6,44-45