Die Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine ist eine protestantische Freikirche. Sie ist ein europäischer Zweig der internationalen Brüder-Unität. Ihre Wurzeln liegen in der tschechischen Reformation und in der Herrnhuter Bewegung um Nikolaus Ludwig von Zinzendorf.

Wir haben kein eigenes Bekenntnis, sondern glauben mit der ganzen Christenheit an den dreieinigen Gott, wie er sich in der Bibel offenbart. Jesus Christus steht für uns im Zentrum. Er hat uns Liebe, Vergebung und Gemeinschaft gelehrt. Wir vertrauen auf ihn, auch da, wo wir scheitern und schuldig werden. Er begegnet uns als Bruder, der uns befreit, befähigt und beauftragt, seine Liebe weiterzugeben.

Unser Glaube gewinnt Gestalt in unserem Alltag, in unserem Singen, Beten und Arbeiten. Uns ist das Gemeindeleben, in dem alte und neue Glaubensformen gleichermaßen existieren, besonders wichtig. Unsere Mitglieder kennen sich persönlich und versuchen, sich in allen Lebenslagen gegenseitig zu stützen. Ihre internationale Ausstrahlung über fünf Kontinente macht die Brüdergemeine für viele attraktiv und hilft den eigenen Horizont zu erweitern.

In unseren Versammlungen wird viel gesungen und musiziert. Wir setzen uns für Gerechtigkeit, Frieden und die Bewahrung der Schöpfung ein. Mit Wort und Tat wollen wir unsere Hoffnung bezeugen und zum Glauben einladen.

Jeder und Jede ist zum Mitmachen oder Zuhören eingeladen.

Abendandacht

27.02.2020 | 18:35 Uhr | Bad Boll, Kurhaus

1. Passionssingstunde

29.02.2020 | 19:00 Uhr | Bad Boll, Kirchensaal

Herrnhuter Liedgottesdienst (Pfarrerin Anne Schulze) | Wochenspruch: 1. Joh. 3,8 / Bildbetrachtung: Christus und Pilatus (Max Beckmann, EG Seite 182)

Predigtgottesdienst

01.03.2020 | 10:00 Uhr | Bad Boll, Kirchensaal

anschließend Abendmahl (Pfarrer Christoph Reichel) | Kollekte: Brüdergemeine Ruanda

Chorprobe

02.03.2020 | 19:30 Uhr | Bad Boll, Kirchensaal

Brüder-Unität ist Teil von »Churches for Future«

Im August 2019 hat die Brüder-Unität den Aufruf »Churches for Future« unterzeichnet, den das »Ökumenische Netzwerk Klimagerechtigkeit« formuliert hatte. In dem Aufruf heißt es im Blick auf die Schülerinnen und Schüler, die sich weltweit vor allem freitags für die Verhinderung einer Klimakatastrophe engagieren: »Wir als Kirchen zollen den Protestierenden großen Respekt und unterstützen die Anliegen der jungen Generation. Ihr eindringlicher Ruf zur Umkehr ist angesichts des fortschreitenden Klimawandels und des viel zu zögerlichen Handelns in Politik und Gesellschaft sehr berechtigt ... Wir bitten daher die Mitglieder unserer Kirchen und kirchlichen Organisationen, ihr Engagement für Klimagerechtigkeit sowohl im persönlichen als auch im kirchlichen und gesellschaftlichen Leben deutlich zu verstärken«.

Die Losung des Tages

Donnerstag, 27. Februar 2020

Bei Gott ist mein Heil und meine Ehre. Psalm 62,8

Selig seid ihr, wenn euch die Menschen um meinetwillen schmähen und verfolgen und allerlei Böses gegen euch reden und dabei lügen. Matthäus 5,11